nach oben
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht - Birgit Funke

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht

Birgit Funke
Rechtsanwälte Wiß, Becker & Funke
Friedrich-Wilhelm-Platz 9-10
52062 Aachen

Telefon: 0241-2 49 94
Fax: 0241-40 34 93

E-Mail: birgit.funke@erbrecht-aachen.de
https://www.erbrecht-aachen.de
Ihr Fachanwalt für Erbrecht in Aachen:

Birgit Funke

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht

Vita

Rechtsanwältin Funke ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder.

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum
  • Rechtsreferendariat im Bezirk des Landgerichts Duisburg
  • Fachlehrgang „Betrieb und Steuern“ des Deutschen Anwaltsinstituts in Detmold 
  • Zulassung als Rechtsanwältin im Jahre 1997
  • Seit 2012 Tätigkeit in der Kanzlei Wiß & Becker in Aachen ausschließlich im Erb- und Erbschaftssteuerrecht 
  • Seit September 2017 "Fachanwältin für Erbrecht" 
  • Seit Januar 2018 Partnerin der „Rechtsanwälte Wiß, Becker & Funke Partnerschaft“
  • Seit August 2018 zertifizierte Testamentsvollstreckerin (AGT)

Tätigkeiten

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Funke berät, vertritt und gestaltet bei folgenden Fragenstellungen:

Testamentsgestaltung

Ein richtig und sinnvoll formuliertes Testament vermeidet späteren Streit unter den Erben und sichert vor allem, dass der letzte Wille des Testierenden auch tatsächlich zum Tragen kommt. Auch hier sollten die Absicherung der nächsten Angehörigen, insbesondere des Ehegatten, und die steuerlichen Aspekte im Vordergrund stehen.

Vorweggenommene Erbfolge

Lebzeitige Vermögensübertragungen vermeiden spätere streitige Erbauseinandersetzungen, dienen der Absicherung und Versorgung der Zuwendenden, sorgen für den Familienfrieden und können nicht zuletzt steuersparend sein durch Ausnutzung von Freibeträgen.

Erbauseinandersetzung

Rechte und Pflichten der Miterben stehen bei dieser Problematik im Vordergrund. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die konftliktlösende, kosten- und steuersparende Behandlung der Fälle gelegt. Streitige Auseinandersetzungen bis hin zur zwangsweisen Versilberung des Nachlasses müssen möglichst vermieden werden.

Pflichtteilsrecht

Die Interessenwahrnehmung im Pflichtteilsrecht erfasst die Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen. Die Problematik des Pflichtteilsrechts ist natürlich auch bei der Testamentsgestaltung und bei lebzeitigen Zuwendungen zu beachten.

Testamentsvollstreckung

Die Aufgabe des Testamentsvollstreckers besteht im Wesentlichen darin, die vom Erblasser mit seinem letzten Willen verfolgten Ziele zu erreichen. Sowohl bei der Festlegung des Aufgabenkreises des Testamentsvollstreckers als auch bei dessen Tätigkeit ist darauf zu achten, das Streitpotenzial gering zu halten.

Erbschaftssteuern

Bei der Nachlassplanung sollte das Thema Erbschaftssteuern stets Beachtung finden. Eine Steueroptimierung kann beispielsweise durch eine entsprechende Testamentsgestaltung erfolgen. Aber auch im Erbfall übernehmen wir die Erbschafts- steuererklärung und sämtliche Korrespondenz mit dem Finanzamt.

Aktivitäten

  • Regelmäßige Fortbildungen, zum Beispiel bei der AGT e. V. oder der Europäischen Rechtsakademie in Trier
  • Mitgliedschaft im Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e. V.
  • Mitgliedschaft im Deutschen Anwaltverein und im Aachener Anwaltverein
  • Notarvertretungen (bis 2018) 
  • Veröffentlichungen zum Thema Erbrecht in der NJW Spezial:
    • "Der Erbschaftsbesitzer - Ansprüche und Haftung", NJW-Spezial 2013,103 
    • "Ausgleichungspflicht und erweiterter Erblasserbegriff", NJW-Spezial 2013, 423 
    • "Minderjährige Erben in der Erben-gemeinschaft", NJW-Spezial 2013,615 
    • "Erbteilsverkauf und Besonderheiten des Vorkaufsrechts der Miterben", NJW-Spezial 2014,167 
    • "Haftungseinreden des Erben und ihre Folgen", NJW-Spezial 2014,487 
    • "Das Vermächtnis in der Praxis", NJW-Spezial 2014, 743 


← zurück


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Fachanwälte für Erbrecht