14.7.2005

Harzt IV - sichere Hausübergabe

Frage: Ich würde meinem Sohn gerne das Haus überschreiben, weil die Erbschaft- und Schenkungsteuer voraussichtlich bald erhöht werden wird. Aber was passiert mit dem Haus, wenn mein Sohn arbeitslos wird.



Antwort: Da in ihrem Fall (was zu prüfen ist) ihr Haus nicht zum sogenannten Schonvermögen des Sohnes gehören würde, bekäme ihr Sohn nach Ablauf des Arbeitslosengeldes I kein Arbeitslosengeld II, sondern müsste das Haus verkaufen. Letztlich würde also Sie mit ihrem Haus das Arbeitslosengeld anstelle des Arbeitsamtes zahlen.



Tipp: Durch einen sogenannten "unbenannten Widerrufsvorbehalt" im Übergabevertrag kann die Übergabe widerrufen und das Haus zurückgeholt werden. Die rechtlichen und steuerlichen Fragen einer solchen Hartz-IV-Klausel machen die Beratung durch einen hierauf spezialisierten Anwalt unumgänlich. Wir helfen Ihnen gerne.


Erstellt von: Hans-Oskar Jülicher - Fachanwalt für Erbrecht, Heinsberg

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Testamentsvollstreckung?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter