1.1.2007

Änderungen zur Erbschaftsteuer ab 1.1.2007

Mit dem Jahressteuergesetz 2007 wurden folgende Änderungen im Bewertungsrecht vorgenommen.

Im Wesentlichen wird der Bewertungsstichtag 1.1.1996 aufgegeben und durch eine zeitnahe Stichtagsbewertung ersetzt. Bei bebauten Grundstücken wird nur noch die Jahresnettomiete zugrunde gelegt. Eine Vermietung zu einem Preis, der "mehr als 20 % von der üblichen Miete abweichenden" Miete liegt, führt dazu, dass die übliche Miete zugrunde gelegt werden wird. Neu im Bewertungsgesetz ist, dass die Bewertung von Betriebsvermögen, Anteilen hieran, von Anteilen an Kapitalgesellschaften und der Wert von weiteren Vermögensgegenständen oder Schulden gesondert erfolgt.

Das Gesetz für die Erleichterung der Unternehmensnachfolge wird erst im Laufe des Jahres erwartet.

Erstellt von: Hans-Oskar Jülicher - Fachanwalt für Erbrecht, Heinsberg

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Familienheim?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter