14.11.2007

NDEEX-Mitglied W. Roth veröffentlicht Fachbeitrag zum notariellen Nachlassverzeichnis


Immer wieder werden Fehler bei der Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses gemacht, wenn ein Pflichtteilsschuldner ein solches erstellen soll.
Die Fehler können vom Erben bei seiner Auskunft oder auch vom Notar selbst stammen.

Die diversen Fallstricke und die zu diesen Bereichen ergangene Rechtsprechung hat FAErbR Roth in einem Fachbeitrag analysiert und zusammengefasst. Dieser wurde jetzt in der Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZErb) 2007, Heft 11, S. 402 ff. unter dem Titel

“Ausgewählte Einzelfragen zum notariellen Nachlassverzeichnis gemäß § 2314 Absatz 1 Satz 3 BGB”

veröffentlicht. Die Frage, was ein Notar bei der Erstellung eines Nachlassverzeichnisses konkret zu tun hat wird ebenso behandelt wir die Schwierigkeiten, wenn eine Ersatzperson vom Notar damit beauftragt wird oder wo das Nachlassverzeichnis aufzunehmen ist. Viele weitere praxisrelevante Fragen werden mit der einschlägigen Rechtsprechung erörtert.

Erstellt von: Wolfgang Roth - Fachanwalt für Erbrecht, Obrigheim

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Sterbegeld ?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter