3.6.2013

Was sind eigentlich Kinder?

In vielen Testamenten findet sich die Klausel: "Schlußerben werden unsere Kinder zu gleichen Teilen, ersatzweise deren Kinder." Die Anordnung ist auf den ersten Blick eindeutig. Allerdings können bei genauerer Betrachtung sehr wohl ergänzende Fragen auftreten: Sind nur eheliche Kinder gemeint? Sollen nur biologische oder auch adoptierte Kinder etwas bekommen? Was ist mit nichtehelichen Kindern? Die Beantwortung dieser Fragen erfolgt in der Praxis vielfach nach der Interessenlage des jeweiligen Beteiligten und kann einen langen und teuren Prozeß mit sich bringen. Der Streit sollte vermieden und die Formulierungen in dem Testament auch in diesem Punkt eindeutig gewählt werden.



Erstellt von: Sven Klinger - Fachanwalt für Erbrecht, Schwerin

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Familienheim?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter