26.05.2015
Neue Erbrechtsexperten

Bundesweite flächendeckende Beratung möglich

Das Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten wächst durch die Aufnahme neuer Mitglieder.

 
Damit ist NDEEX nunmehr auch vertreten in Dresden, Jena, Cloppenburg, Hamburg, Kiel und Braunschweig.

Neu aufgenommen werden konnten in den Zusammenschluss weitere spezialisierter Fachanwälte sowie zwei weitere Notare. Nach vielen Jahren wächst das Netzwerk damit.

Warum im Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten nur wenige neue Mitglieder aufgenommen werden, hat mehrere Gründe.

Der Zusammenschluss von Fachanwälten im Erbrecht ist keine Organisation wie ein Anwaltsverein, in der jeder Anwalt Mitglied werden kann. Die Mindestvoraussetzung ist die Erlangung des Fachanwaltstitels sowie eine überwiegende jahrelange Tätigkeit im Bereich des Erbrechts.
Da die Mitglieder des Netzwerks Deutscher Erbrechtsexperten sich alle persönlich kennen, findet ein ständiger fachlicher Austausch untereinander statt.

„Wir betrachten uns als einen Zusammenschluss hochspezialisierter Anwälte im Bereich des Erbrechts, jeder kann hier jeden fragen, schwierige rechtliche Probleme werden in großer Runde diskutiert. Damit steht das Wissen aller Mitglieder jedem Mitglied zur Verfügung. In der täglichen Arbeit ist dies für alle Mitglieder extrem hilfreich“, erklärt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Andreas Wolff aus Mannheim.

Im Gründungsjahr 2003 hatten nur wenige Anwälte den Mut sich im Bereich des Erbrechts tatsächlich zu spezialisieren. Es fand sich daher nur ein kleiner Kreis von Spezialisten zur Gründung zusammen.

Seit dieser Zeit besteht keine Bereitschaft der Mitglieder den Kreis auf Kosten der Qualität zu vergrößern.
Seit Einführung des Fachanwalts für Erbrecht ist die Zahl der Anwälte, die sich auf Erbrecht spezialisieren, gestiegen.
Die Mitglieder des Netzwerks Deutscher Erbrechtsexperten können daher nun flächendeckend in Deutschland Beratung anbieten.

„Wir sind froh, dass es uns gelungen ist ohne Kompromisse bei Kompetenz und Persönlichkeit weitere Mitglieder aufzunehmen. Wenn man berücksichtig, dass jedes Mitglied ein Vetorecht bei der Aufnahme neuer Mitglieder hat, kann man sicher sein, dass auch künftig der persönliche und fachliche Austausch zu Gunsten des Mandanten erfolgreich stattfinden kann“, so Rechtsanwalt Andreas Wolff aus Mannheim.

Nur dann, wenn wir die hohe Qualität und den persönlichen und fachlichen Austausch wie in der Vergangenheit fortsetzen können, wird der Erfolg dieses in Deutschland einzigartigen Zusammenschlusses weitergehen.

Mit nunmehr 20 Mitgliedern und zwei weiteren Bewerbern, die sich bereits im November auf der Mitgliederversammlung den Mitgliedern vorstellen wollen decken die Experten für Erbrecht nun praktisch das gesamte Bundesgebiet ab.

Durch eine qualifizierte Beratung im Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Erbschaftsteuerrecht und allen damit in Verbindung stehenden Rechtsgebieten kommen die Vorteile des Netzwerks deutscher Erbrechtexperten letztlich den Mandanten der Mitglieder zugute.

 

Expertentipp:

Wer eine qualifitierte erbrechtliche Beratung sucht, der sollte ein Mitglied des Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten in seiner Nähe aufsuchen.



Erstellt von: Andreas Wolff - Fachanwalt für Erbrecht, Mannheim

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Singularsukzession?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter