11.04.2016
Erbrecht - Betreuungrecht

Neues Fachbuch von FAErbR Wolfgang Roth

Fachanwalt für Erbrecht Wolfgang Roth hat in seinem neuen Buch "Erbfall und Betreuungsrecht" die Schnittstelle zwischen Betreuungsrecht und Erbrecht umfassend aufgearbeitet: Es ist eine der Schwierigsten, der sich ein Betreuer stellen muss. Hierfür gibt das neue Werk dem Betreuer und allen Beteiligten Anregungen und Hilfestellungen an die Hand. Das neue Buch gibt dem Betreuer Handlungsempfehlungen, wonach er seine Tätigkeiten für den erbrechtlich involvierten Betreuten ausrichten kann.

Von der Frage, ob ein Betreuter testierfähig ist, bzw. ob ein von ihm errichtetes Testament gültig ist, wie der Widerruf eines Testaments für oder gegen einen Betreuten erfolgen muss, um wirksam zu sein, über die Testamentsanfechtung bis hin zu Rechtsgeschäften mit erbrechtlicher Relevanz (lebzeitige Übertragungen, erbrechtliche Verzichtsverträge usw.) sind Fallkonstellationen, denen sich ein Betreuer irgendwann während seiner Tätigkeit für den Betreuten ausgesetzt sieht.

Wird der Betreute erbrechtlich bedacht, z.B. durch eine Erbschaft, ein Vermächtnis usw. stellen sich für den Betreuer in der Regel Fragen über eine vielleicht vorzunehmende Ausschlagung einer Erbschaft, seiner Befugnisse im Kreis von Miterben oder bei Sonderkonstellationen im Rahmen eines Behindertentestaments mit angeordneter Vor- und Nacherbschaft. Pflichtteilsrechtliche Aspekte sind in jedem Erbfall ebenso zu berücksichtigen, wie die Tatsache, dass sich der Betreuer einer Testamentsvollstreckung gegenüber sehen kann.

Verstirbt der Betreute, muss der Betreuer klären, welche Abschlusstätigkeiten (z.B. Bestattung) er noch vornehmen kann, darf und muss. Neben gerichtlichen Genehmigungsvorbehalten werden auch Aspekte der Bestattungspflicht erörtert. Sicherungs- und Abschlusstätigkeiten, die der Betreuer für den Fall des Todes des Betreuten noch durchführen kann, darf oder muss, werden neben kostenerstattungsrechtlichen Fragen ebenfalls besprochen.

Da kein Betreuer vor dem Tod gefeit ist, gibt das Buch auch Informationen für die Erben des Betreuers. Praxishinweise, Musterformulierungen, Anträge usw. die einfach auf den Einzelfall angepasst werden können, runden die Neuerscheinung ab.

Der Obrigheimer Fachanwalt für Erbrecht und Erbrechtsexperte Wolfgang Roth hat die bis Ende 2015 ergangene Rechtsprechung in sein neues Buch ebenso eingearbeitet, wie die für die tägliche Arbeit des Betreuers bis dahin veröffentlichte, für die Berührung von Betreuungsrecht und Erbrecht einschlägige Literatur.

Wer das neue Buch bestellen möchte, kann dies tun unter https://shop.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung-und-pflege/erbfall-und-betreuungsrecht/



Erstellt von: Wolfgang Roth - Fachanwalt für Erbrecht, Obrigheim

← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Zessionar?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter