nach oben

Erbrecht Aktuell

25.10.2015
Der Erbe und der Unterhalt

Laufender Ehegattenunterhalt wird u.U. weiter geschuldet

In der Bundesrepublik Deutschland wird heute nahezu jede dritte Ehe geschieden. Im Zusammenhang mit einer Ehescheidung stellt sich regelmäßig die Frage, ob, in welcher Höhe und für welche zeitliche Dauer nach einer Scheidung ein Ehegatte an den anderen Ehegat­ten noch Unterhalt zu zahlen hat. Der Gesetzgeber hat ...



23.10.2015
Verjährung - Pflichtteilergänzung - Beschenkter

Verjährung von Ansprüchen bei Schenkungen des Erblassers

Anhand folgenden einfachen Falles soll die Verjährungs-Problematik bei Schenkungen durch den Erblasser dargestellt werden. Im Frühjahr 2012 versterben die Eheleute F und M innerhalb von einigen Wochen. Lt. einem Erbvertrag war M Alleinerbe der F. Von den gemeinsamen Kindern T und S sollte die T Schlusserbin sein. ...



12.10.2015
Erbschaftsteuer für das selbstgenutztes Haus (Familienheim)?

Steuerbefreiung für das vererbte Eigenheim auch bei Erbauseinandersetzung, Urteil des BFH vom 23.06.2015 - II R 39/13

Der Gesetzgeber gewährt bei der Schenkung- und Erbschaftsteuer verschiedene Steuervergünstigungen. Eine davon ist, dass die vom Erblasser bis zu seinem Tode selbst genutzte Immobilie steuerneutral – also ohne Inanspruchnahme von Freibeträgen oder Anfall von Erbschaftsteuer – an nahe Angehörige bei dessen Tode &bdq ...



29.09.2015
Testament - Annahme - Anfechtung

Anfechtung der Erbschaftsannahme bei Irrtum über verjährte Forderung

Fachanwalt für Erbrecht Andreas Wolff aus Mannheim erläutert einen Beschluss des Oberlandesgerichts München, der klärt, wie man sich einer Erbschaft entledigt, wenn man eine verjähte Forderung "m ...



22.09.2015
Unbedingte Erbeinsetzung

Motiv oder Bedingung

Frau A (die Erblasserin) hatte Krebs und musste sich am 04.03.2013 einer Biopsie mit örtlicher Betäubung unterziehen. ...



15.09.2015
Europa - Nachlass - Zeugnis

Das Europäische Nachlasszeugnis ist da!

Seit 2012 ist die Europäische Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO) in Kraft, die für Todesfälle in Europa, die nach dem 17.8.2015 eintreten, gilt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch das Europäische Nachlasszeugnis (ENZ) neu eingeführt. Es wird künftig die Abwicklung in ...



13.9.2015
Gemeinschaftliches Testament

Widerruf gegenüber geschäftsunfähigem Ehegatten

Der Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen in einem gemeinschaftlichen Testament von Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartnern ist zu Lebzeiten jederzeit möglich. Allerdings ist der Widerruf formbedüftig. ...



01.09.2015
Junge Familien sollten für den Todesfall vorsorgen

Wann ist das richtige Alter, um ein Testament zu errichten?

Die Mehrzahl derer, die eine Beratung zur Testamentsgestaltung in Anspruch nehmen, ist älter als 60 Jahre. Mit zunehmendem Alter reift offenbar die Erkenntnis, dass das Leben endlich und eine Vorsorge fü ...



27.8.2015
Ersatzerben im Testament benennen

Freundschaftliche Beziehungen zur Familie der verstorbenen Ehefrau implizieren keinen Willen des Erblassers zur Ersatzberufung

Vielfach verkennen die Mitbürger, dass jede Erbeinsetzung in einem Testament auch unbedingt eine Ersatzerbenregelung enthalten sollte. Hintergrund ist, dass der eingesetzte Erbe vor dem Erblasser selbst versterben könnte, oder dass er die Erbschaft ausschlägt. Ist für ...



20.08.2015
Europäisches Erbrecht neu – Todesfall im Ausland – EU-ErbVO

Die Europäische Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO) gilt ab dem 17.08.2015!

Die Europäische Erbrechtsverordnung wird auf alle Todesfälle, die ab dem 17.08.2015 eintreten, angewendet. Sie gilt in allen EU-Staaten außer Dänemark, Irland und Großbritannien. Sie ist auch anwendbar im Verhältnis zu Staatsangehörigen außerhalb der teilnehmenden Staaten, Artikel 20 EU-ErbVO. ...



Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Freibeträge für Erbschaft und Schenkung ab 2009?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt.

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Fachanwälte für Erbrecht