nach oben

Erbrecht Aktuell

20.2.2008

Behindertentestament und Erbausschlagung durch den Betreuer

Das klassische Behindertentestament rückt aufgrund einer Vielzahl jüngerer Entscheidungen aus dem sozi-al(hilfe-)rechtlichen Bereich verstärkt in den Fokus. Der Betreuer steht in der Regel vor der Frage, ob er für den Behinderten den belasteten Erbteil nach § 2306 I 2 BGB ausschlägt und den Pflichtteil fordert. Behinderte Sozial ...



13.2.2008

1. Lesung der Erbschaftsteuerreform im Bundestag am Freitag

Am Freitag, dem 15. Februar 2008, berät der Bundestag erstmals die geplante Erbschaftsteuerreform. Es liegt ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Die Erbschaftsteuerreform soll nach den jetzigen Plänen ab 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten. Nach der ersten Lesung wird der Gesetzentwurf in den Fachausschüssen beraten und zur Sch ...



12.2.2008

Spitzenaufsatz zum künftigen Erbschaftsteuerrecht veröffentlicht

NDEEX-Mitglieder publizieren Spitzenaufsatz zu Gestaltungsmöglichkeiten nach neuem Erbschaftsteuerrecht Steuerberaterin und Fachanwältin für Erbrecht Agnes Fischl, München, hat zusammen mit RA und Fachanwalt für Erbrecht Roth in der bundesweit führenden juristischen Zeitschrift NJW (Neue Juristische Wochenschrift) den Spitzena ...



30.1.2008

Erbrechtsreform vom Bundeskabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat heute ein Gesetz zur Änderung des Erbrechts verabschiedet. Das neue Recht reagiert u.a. auf die demografische Entwicklung. „Menschen werden immer älter. Die Anzahl pflegebedürftiger Personen steigt. Zwei Drittel der auf Pflege angewiesenen Personen werden nicht in einem Pflegeheim, sondern im eigenen Zuhause vers ...



22.12.2007

Erbschaftsteuer: Reform erst im Juli 2008?

Nach einer Mitteilung von FOCUS-online verzögert sich die Erbschaftsteuerreform, weil die Koalitions-Fraktionen keinen gemeinsamen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen wollen. Der Entwurf der Bundesregierung, der am 12. Dezember 2007 im Kabinett verabschiedet werden soll, muss zunächst dem Bundesrat zugeleitet werden. Damit verlängern s ...



11.12.2007

Die Erbschaftsteuerreform und ihre versteckten Fallen

Der vorliegende Gesetzentwurf zur Erbschaftsteuerreform hat einen versteckten Fallstrick. Es geht um § 14 ErbStG. Dieser hat seinen Hauptanwendungsfall, wenn vor und während der Ehe Vermögenswerte auf den Partner übertragen worden sind. Mit der Heirat liegen höhere Freibeträge vor, da von Erbschaftsteuerklasse III in Klasse I gewechsel ...



10.12.2007

Pflegeheim, Wohnungsrecht und Zahlungspflicht der Kinder

Im Wege vorweggenommener Erbfolge übertragen -auch aus steuerlichen Gründen- oftmals Eltern auf deren Kinder eine Immobilie und sichern sich durch ein vorbehaltenes Wohnungsrecht oder einen Nießbrauch dahingehend ab, dass sie auf Lebzeiten im übertragenen Haus wohnen bleiben können. Was geschieht aber mit dem Wohnungsrec ...



7.12.2007

Wie lange »hält« eine Dauertestamentsvollstreckung?

Die Anordnung einer Dauertestamentsvollstreckung, das heißt einer Testamentsvollstreckung, die die Verwaltung des Nachlasses oder eines Erbteils auf Dauer zum Inhalt hat, findet sich häufig in Testamenten, insbesondere, wenn minderjährige Kinder am Nachlass beteiligt sind oder der Erbe geistig gehandicapt ist. Auch ist es ein bel ...



2.12.2007

Erbschaftsteuerreform tritt wohl erst zum 1. Juli 2008 in Kraft

Da die Koalitions-Fraktionen keinen gemeinsamen Gesetzentwurf im Bundestag einbringen, wird sich wohl die Erbschaftsteuerreform verzögern. Der CDU-Finanzexperte Christian von Stetten äußerte sich gegenüber dem FOCUS: „Ich rechne damit, dass die Reform frühestens zum 1. Juli 2008 in Kraft treten kann“. Bisher war der 1. April geplant. Folge h ...



22.11.2007

Referentenentwurf zum Erbschaftsteuer- und Bewertungsrecht an die Länder versandt

Am 21.11.2007 hat das BMF den umfassenden Referentenentwurf zur Reform des Erbschaftsteuer- und Bewertungsrechts an die Ressorts und Länder verschickt. Inhaltlich weitgehend und detailliert sind etwa die Formulierungsentwürfe zu den Verschonungsregelungen in den §§ 13a – 13c, 19a ErbStG-E sowie zu den nicht grundlegend abweichenden B ...



Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Vorempfang?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt.

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Fachanwälte für Erbrecht