A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q |   R   | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Rücktritt vom Erbvertrag

Wird ein Erbvertrag geschlossen, ist dieser in der Regel bindend und ein Vertragspartner kann sich nicht (mehr) ohne Zustimmung des anderen davon lösen.

Dies bleibt jedoch dann möglich, wenn sich die Vertragschließenden im Erbvertrag ein Rücktrittsrecht vorbehalten haben.

Beispiel "Rücktritt vom Erbvertrag"

Die Eheleute M und F schließen einen Erbvertrag ab, in dem sie sich gegenseitig zum Alleinerben des anderen eingesetzt haben. Beide haben sich den Rücktritt von der Erbeinsetzung vorbehalten. Als M und F sich trennen geht M zum Notar beurkundet seinen Rücktritt vom Erbvertrag und lässt den Rücktritt über den Gerichtsvollzieher zustellen. Dieser Rücktritt vom Erbvertrag wirkt erst in der Sekunde der Zustellung. Erst danach ist der M wieder testierfrei.

Erbrecht Aktuell zum Begriff "Rücktritt vom Erbvertrag"

23.10.2015

Verjährung von Ansprüchen bei Schenkungen des Erblassers

Anhand folgenden einfachen Falles soll die Verjährungs-Problematik bei Schenkungen durch den Erblasser dargestellt werden. Im Frühjahr 2012 versterben die Eheleute F ...



14.6.2013

Rücktrittsrecht des Erblassers vom gegenseitigen Pflege- und Erbvertrag

Der BGH hatte über folgenden Sachverhalt zu entscheiden: In einem Erbvertrag war zwischen den Parteien vereinbart worden, dass der zukünftige Erbe verpflichtet se ...





Sie vermissen einen Begriff in unserem Glossar?

Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder benutzen Sie dieses Formular.

Sicherheits-Code

*Zeichenkombination
*E-Mail
*Betreff
*Ihre Anfrage


Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter