15.05.2014, Geistliches Zentrum Heinsberg, Gangolfusstraße 32, Heinsberg

Das Behindertentestament

Achtung!

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell. Sie befinden sich in unserem Archiv.
Aktuelle Veranstaltungen zum Erbrecht finden Sie hier: 1511602778--1400191200

Für die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine im Kreis Heinsberg referiert Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Hans Oskar Jülicher aus Heinsberg ausführlich zum Thema "Behindertentestament".

Es wird immer noch die Auffassung verbreitet, dass Eltern eines behinderten Kindes insbesondere im ersten Erbfall nicht vermeiden können, dass Pflichtteilsansprüche des Kindes entstehen. Derartige Pflichtteilsansprüche können vom Leistungsträger, in der Regel der Landschaftsverband, übergeleitet und dann gegen den Überlebenden Ehegatten geltend gemacht werden. Es wird im Detail dargestellt, welche Problematik kindliche bestehen und wie man sie umgehen kann. Wichtiger Aspekt ist dabei auch, welche Auswirkungen Schenkungen an nichtbehinderte Kinder in diesem Zusammenhang haben können und wie man vermeidet, dass der Leistungsträger hier  so genannte Pflichtteilsergänzungsansprüche auf sich überleitet.



Übersicht

Datum: 15.05.2014
Ort: Heinsberg, Geistliches Zentrum Heinsberg, Gangolfusstraße 32
Uhrzeit: 19.30 - 21.00
Erstellt von: Hans-Oskar Jülicher



← zurück

Sie brauchen erbrechtlichen Rat?

Fachanwälte für ErbrechtHier finden Sie unsere Fachanwälte für Erbrecht in Ihrer Nähe.

Wissenswertes

Was heißt eigentlich ...

Lebensgefährten und Erbrecht?

Erbrecht-App

Laden Sie hier unsere kostenlose Erbrecht-App
Erbrecht App
Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter