A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V |   W   | X | Y | Z |

Wohnrecht

Wohnrecht, auch Wohnungsrecht genannt, ist das Recht, bestimmte Räume unter Ausschluss des Eigentümers als Wohnung zu nutzen. Es handelt sich um eine sogenannte beschränkte persönliche Dienstbarkeit an einem Grundstück und ist in § 1093 Abs. 1 BGB geregelt. Der Berechtigte ist befugt, seine Familie sowie die zur Pflege erforderlichen Personen in die Wohnung aufzunehmen, ebenfalls einen evtl. Lebensgefährten. Ist das Wohnrecht auf einen Teil des Gebäudes beschränkt, so kann der Berechtigte die zum gemeinschaftlichen Gebrauch der Bewohner bestimmten Anlagen und Einrichtungen mitbenutzen. Sicherheit erhält der Berechtigte nur dann, wenn das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen ist, sogenanntes dingliches Wohnrecht.

Erbrecht Aktuell zum Begriff "Wohnrecht"

30.10.2017

Der Verzicht auf einen Nießbrauch ist eine Schenkung, die im Falle der Verarmung des Schenkers herauszugeben ist

Das Oberlandesgericht Köln (OLG Köln)  hat mit vor kurzer Zeit veröffentlichtem Beschluss vom 09.03.2017, Az.: 7 U 119/16 entschieden, dass der Verzicht auf einen ...



11.8.2016

Pflichtteilsergänzung bei Vorbehalt eines Wohnrechts?

Gem. § 2325 Abs. 3 BGB wird eine Schenkung des Erblassers bei der Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruchs nur im ersten Jahr vor dem Erbfall zu 100% berücksichtigt. Für j ...



1.6.2016

Kein nachträglicher Mietausgleich unter Erben bei kostenlosem Wohnen

Wer als Kind (oft jahrelang) kostenlos bei den Eltern wohnt, muss bei deren Tod seinen Geschwistern keinen Ausgleich dafür zahlen, wie ...





Sie vermissen einen Begriff in unserem Glossar?

Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder benutzen Sie dieses Formular.

Sicherheits-Code

*Zeichenkombination
*E-Mail
*Betreff
*Ihre Anfrage


Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie sind immer auf dem neuesten Stand.

→ Zur Newsletteranmeldung

Oder besuchen Sie uns bei

NDEEX bei twitter