nach oben

Erbrecht Aktuell

05.01.2017
Nachweis letztwilliger Verfügung durch Vorlage einer Kopie

Wirksamkeit eines nicht auffindbaren Ehegattentestamentes

Das Oberlandesgericht Köln hat mit Beschluss vom 02.12.2016 z ...

Die Erblasserin war seit 1980 Mitglied eines eingetragenen Vereins in München, der die Interessen der Haus- und Wohnungseigentümer vertritt. In der Vereinssatzung ist geregelt, dass die M ...

22.12.2016
Weihnachtsgrüße

Neujahrswünsche für 2017

Bevor Sie der Vorweihnachtsstress und die vor Jahresende noch zu erledigenden Arbeiten völlig vereinnahmen, wünschen wir Ihnen besinnliche und ruhige Weihnachtstage, einen guten Über ...

22.12.2016
Bezugsberechtigung bei Lebensversicherung

Wiederaufleben eines Bezugsrechts nach Scheidung

Das Oberlandesgericht Hamm hat sich in der Entscheidung vom 15.05.2016 zu dem Aktenzeichen 20 W 20/16 (= BeckRS 2016, 20757) mit der Auslegung ei ...

16.12.2016
Erbeinsetzung - Vermächtnis

Testamentsauslegung bei Zuwendung von Einzelgegenständen

Juristische Laien machen immer wieder den Fehler, in ihrem Testament keine festen Erbquoten anzugeben, sondern nur einzelne Gegenstände (z.B. das Wohnhaus, eine Ferienwohnung, das Aktiendepot ...

11.12.2016
Beginn der Ausschlagungsfrist nach § 1944 Abs. 1 BGB

Abgerissene Familienbande zum Erblasser von Bedeutung

In einer aktuellen Entscheidung des OLG Schleswig vom 20.6.2016 – 3 WX 96/15- wird deutlich, dass abgerissene F ...

30.11.2016
in eigener Sache

Neuer Vorstand des Netzwerks gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Netzwerks Deutscher Erbrechtsexperten in Mannheim wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: ...

29.11.2016
Beisetzungsformen in Deutschland und der Welt

Bremen erlaubt Ausstreuung außerhalb von Friedhöfen

Gängige Bestattungsformen in Deutschland Die in der Bundesrepublik Deutschland gängigen Beisetzungsformen der Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung und Bestattung in ein ...

23.11.2016
Kosten eines Erbscheinverfahrens

Wie berechnen sich eigentlich die Kosten eines Erbscheins?

Für die Erteilung eines Erbscheins, einschließlich eines eventuell vorausgegangenen Erbscheinsverfahrens, wird eine volle Gebühr nach dem GNotKG erhoben (Nr. 12210). Eine weitere Ge ...

Das Oberlandesgericht München hat in einem Beschluss vom 15.04.2016 entschieden, dass ein Testamentsvollstrecker nicht ohne weiteres mit Wirkung für und gegen den Nacherben umfassend &uum ...

Das OLG München (Beschluss vom 17.10.2016 - 34 Wx 252/16) hatte jüngst darüber zu entscheiden, ob das Grundbuchamt einen Antrag auf Grundbuc ...

Anders als ein Testament, kann eine Vorsorgevollmacht nicht bei einer amtlichen Stelle aufbewahrt werden, damit sie im Betreuungsfall vom Bevollmächtigten dort angefordert werden kann.  E ...

28.10.2016
Bundesgerichtshof sorgt für Unklarheit

Entscheidung vom 28.09.2016 zum lebzeitigen Eigeninteresse

In seiner Entscheidung vom 28.09.2016 hat der Bundesgerichtshof in einer umstrittenen Rechtfrage für weitere rechtliche Unsicherheit gesorgt. Der Bundesgerichtshof hatte über die Frage ...

Wenn nicht mit hinreichender Gewissheit auszuschließen ist, dass ...

17.10.2016
Totenruhe ist unantastbar - Bei Umzug bleibt die Urne wo sie ist

Keine Urnenumbettung bei Wegzug des Grabpflegenden

Eine Urnenumbettung bei Wegzug des Totenfürsorgeberechtigten verstößt gegen die Totenruhe, wie ...

16.10.2016
Meine Verwandten bekommen nichts

Auslegung eines Negativtestamentes

Aufgrund der Testierfreiheit können durch ein sogenanntes Negativtestament Verwandte teilweise oder auch vollständig von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen werden. Dies gilt auch, ...

08.10.2016
Testamentsauslegung Gemeinschaftliches Testament

Regelung nur zu gleichzeitigem Versterben - Auslegung nötig

Problemstellung Gemeinschaftliche Testamente von Eheleuten enthalten häufig Regelungen für ...

02.10.2016
Wenn ein Miterbe kostenlos in der Nachlassimmobilie wohnt

Anspruch auf Nutzungsentschädigung besteht erst nach dessen ausdrücklichem Verlangen

Nicht selten wohnt einer der Miterben, beispielsweise ein Sohn, vor dem Erbfall im Haus des zuletzt versterbenden Elternteils mietfrei und dies setzt sich über den Todesfall hinaus fort. Wenn ...

Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Erbrechtsmediation Erbrechtsakademie